Warum wir Fans des Eigelbs sind!

Eier sind ein wahres Kraftpaket! Und die meisten guten Eigenschaften befinden sich im Eigelb, aber leider denken viele Menschen immer noch zu negativ über das Eigelb.

Resistenz gegen Eigelb

Jahrzehntelang wurde der Verzehr von Eiern negativ bewertet. Man ging davon aus, dass Eigelb wegen seines Cholesteringehalts gemieden werden sollte. Neue Forschungen zeigen jedoch, dass es keinen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Eigelb und einem Anstieg des Cholesterinspiegels gibt; das Eigelb kann sogar die Gesundheit verbessern.

Darüber hinaus haben Volleier einen unglaublich hohen Nährwert und bieten nicht weniger als 13 essentielle Nährstoffe!

Nährwertprofil

Eigelb ist ein Superfood und ein vollwertiges Lebensmittel. Eier sind reich an guten Fetten und Proteinen und passen perfekt in eine Paleo- und Carnivoren-Diät! Der überwiegende Teil der Nährstoffe in Eiern ist im Eigelb konzentriert. Im Eigelb befinden sich 54 Kalorien, 4 Gramm Kohlenhydrate, 2,7 Gramm Eiweiß und 4,5 Gramm Gesamtfett.

Außerdem ist das Eigelb reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Am wichtigsten sind die B-Vitamine, Cholin und Selen. Cholin trägt zur normalen Funktion des Gehirns, des Nervensystems und der Zellen bei, während Selen zur Knochengesundheit und zur Energieproduktion beiträgt. 

  • Eier gehören zu den nahrhaftesten Lebensmitteln, die es gibt. Eier sind reich an Vitaminen und Mineralien, darunter: 
  • Cholin, Cholin ist ein stark unterschätztes B-Vitamin, das eine Reihe von Körperfunktionen unterstützt
  • Vitamin D, Vitamin D fördert die Aufnahme von Mineralien, sorgt für starke Knochen und Zähne
  • Carotinoide, Carotinoide, wie z. B. Lutein, sind starke Antioxidantien.
  • Vitamin B12, Vitamin B12 kommt nur in tierischen Produkten vor - daher sind Hühnereier eine gute Quelle für dieses Vitamin, wenn Sie Vegetarier sind.
  • Vitamin E, Vitamin E spielt eine Rolle für schöne, glatte Haut und normal funktionierende Augen
  • Omega-3-Fettsäuren, Eier enthalten eine Mischung aus einfach ungesättigten Fetten, gesättigten Fetten und mehrfach ungesättigten Fetten. Die Omega-3-Fettsäuren enthalten große Mengen an DHA und ALA.
  • Aminosäuren: Eier enthalten alle neun essenziellen Aminosäuren wie Leucin, Histidin, Isoleucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin. 
  • Folsäure: Folsäure trägt zur Bildung roter Blutkörperchen bei, die den Körper mit Sauerstoff versorgen. 
  • Thiamin oder Vitamin B1 wandelt Nahrung in Energie um und unterstützt die normale Funktion des Nervensystems.
  • Mineralstoffe, Eier sind reich an Vitaminen, wie Phosphor, Magnesium, Kalzium und Kalium.

Wählen Sie Bio-Eier

Bei Bio-Hühnern liegt der Schwerpunkt auf der Gesundheit der Hühner. Das Lebensumfeld ist so gestaltet, dass die Hühner ihr natürliches Verhalten ausleben können und somit weniger anfällig für Krankheiten sind.

Bio-Hühnerfutter

Das Futter der Bio-Hühner besteht ausschließlich aus Bio-Getreide und -Gräsern, die nicht gentechnisch verändert wurden und für die keine Pestizide verwendet wurden. Bei der Haltung von Bio-Hühnern liegt der Schwerpunkt auf ihrer natürlichen Gesundheit ohne übermäßige Eingriffe. Deshalb sind Bio-Hühner und -Eier frei von Antibiotika, Hormonen oder anderen Nebenprodukten, die die Hühner schneller wachsen lassen sollen.

Gesunde Eier sind Bio-Eier!

Gesunde Eier sind Eier, die so wenig wie möglich von menschlichen Eingriffen betroffen sind und bei denen der freie Wille der Natur den Vorzug erhält.

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Ihr Kommentar wird geprüft, bevor er veröffentlicht wird